IT
EN
DE
UNSERE GESCHICHTE
Unser Hof “HOFRICHTER” war zur Zeit des Klosters Sonnenburg Sitz des Hof- und Lehenrichters des Amtes Sonnenburg. Unterstützt wurde der Richter bei seiner Arbeit vom Gerichtsdiener (im gleichnamigen Gebäude untergebracht) sowie den Gerichtsschreibern. Der Hofrichter war die wichtigste Person in der weltlichen Regierung des Klosters. Neben der internen oblagen dem Hofrichter auch die äußeren Angelegenheiten des Klosters. Er wurde häufig mit Sonderaufträgen zur Landesregierung nach Innsbruck oder zum Bischof nach Brixen geschickt, wo es oft seiner diplomatischen Geschicklichkeit überlassen blieb, dass die Angelegenheiten im Sinne des Klosters erledigt wurden. 1785 wurde das Kloster Sonnenburg aufgelöst. In den darauf folgenden Jahren wurden die Sonnenburger Güter versteigert und so kam das Hofrichterhaus mit kleinem Wirtschaftsgebäude in Privatbesitz. Unsere direkten Vorfahren, Johann Daverda und seine Geschwister, haben den Bauernhof 1814 gekauft. Wir sind stolz, die über 200jährige Geschichte und Tradition unserer Familie am Hof weiterführen zu dürfen. Im Jahre 2014 wurde uns die Erdhofurkunde verliehen.
DIE GESCHICHTE UNSERES HOFES
IT
IT
EN
DE
EN
DE